2017/18

SWS 8 K2 4. Runde - Das Neue Jahr fängt ja schon gut an

Kategorie: 8.Mannschaft  1272 hits

HofmannStress ist auch nicht annähernd der richtige Begriff, um zu umschreiben, was los war, als ich meine Mannschaft am 20.1.2018 zur 4.Runde der Kreisliga 2 aufstellen wollte. Die Reihenfolge der Aufzählung ist willkürlich, das hat meinen Blutdruck aber trotzdem in neue Höhen getrieben, als ob ich gerade den Mount Everest besteigen würde - keuch.

Michael Schaller - wichtiger Termin, daher keine Zeit; Robert Weidenhöfer - bös erkrankt, jetzt wieder auf dem Weg der Besserung, wir wünsche eine gute; Wilfried Walisch - ebenfalls wichtiger Termin, kann also auch nicht; Hendrik Holzheimer - jung, fit, groß - und trotzdem erkrankt - gute Besserung und Genesungswünsche von uns; Ines Ludwig - abzugeben an die 7.te; ebenso Jürgen Mager - das kann ja heiter werden.

Soweit so schlecht - machen wir das Beste draus. Ich motiviere meine Mannschaft wie folgt: unser Gegner steht in der Tabelle mit nur einem Punkt mehr genau einen Platz vor uns, das ist zu schaffen, die kochen auch nur mit Wasser - wir können das packen.

Ich sammle drei meiner Kämpfer um 19:00 Uhr beim Südstadtforum ein und los geht es zu Noris Tarrasch. Wir sind pünktlich und fast vollzählig und der noch fehlende Desider Schiesser ist ein zuverlässiger Recke, der kommt, wenn er es sagt und der ebenso zuverlässig Punkte macht.

 

Im Gegensatz zum Gegner von Roman Barnowski, der nach der Aktivierung der Uhr 1 Stunde warten muss und dann kampflos gewinnt. 0:1

Wolfgang Aubaret steht besser und spielt seinen Gegner an die Wand, aber das haben wir alle schon erlebt, eine gewonnene Stellung zu gewinnen ist schwer und so macht Wolfgang und nicht sein Gegner den letzten Fehler und er gewinnt immerhin an Erfahrung. 1:1

Smajil Ibranovic spielt gegen einen besonderen Gegner, Bernd Nerreter ist blind und spielt an einem separaten Blindenbrett, das neben dem Schachbrett steht. Für den Gegner die Züge nach dessen Ansage ziehen, eigene Züge deutlich ansagen und dann erst ziehen, mitschreiben und die Uhr betätigen, wenn der Gegner die Ansage wiederholt hat, das alles ist sehr gewöhnungsbedürftig und Smail steht deutlich auf Verlust. Aber - das Neue Jahr kann so schön sein, er verteidigt wahrlich meisterhaft und ausdauernd, der Gegner hat 3 Freibauern mehr, die marschieren und marschieren, sein letzter Zug ist Freibauer von a6 nach a7 und da passiert es, Smajil gelingt es, die gestellte Falle zu schließen, Damenzug auf A1 und Grundlinienmatt. 1:2

Das Wechselbad der Gefühle geht weiter, Hakim Majid steht besser und vergibt. 2:2

Mein Blutdruck erklimmt mal wieder Berge im Himalaja - weiter geht’s.

Desider Schiesser bedrängt seinen Gegner einen um den anderen Zug - wahrhaft gut gespielt und hält sich an seine Vorgabe, Punkte zu liefern, auch halbe Punkte sind Punkte. Seine Bilanz lässt mich frohlocken, 2½ aus 4, die Franken sagen: bassd scho, somit bester Spieler im Team. 2½ : 2½

Marco Weidinger hatte mir vor Beginn des Matches anvertraut, seine Freundin und er seien seit kurzem nicht mehr zusammen, was kann ich als Mannschaftskapitän denn dazu Aufbauendes sagen? Ich sage, dann hast Du ja jetzt den Kopf frei, um zu gewinnen und er hält sich daran - Respekt. 3½ : 2½

Annika Gageik hat einen Gegner mit 370 DWZ-Mehrpunkten und beißt sich trotzdem durch, toll gespielt, nach 4 Stunden ein Remis, das geht in Ordnung. Die Analyse danach mit den üblichen Kiebitzen zeigt erst nach vielen Variationen eine Gewinnstellung, macht nix, Annika hat viel Potential und ist noch für viele Überraschungen gut. 4 : 3

Jetzt fehlt nur noch der von mir vor Beginn der Liga auf Platz 1 gesetzte Tim Hofmann, der mir bei der Fahrt zu Noris Tarrasch versprochen hat zu gewinnen. So gefällt mir das als Mannschaftskapitän, Tim löst sein Versprechen ein, der Gegner gibt entnervt auf und reicht die Hand. 5 : 3

Mein Blutdruck ist gefühlte 100 zu 75, ich bin tiefenentspannt.

5 SC Noris-Tarrasch Nürnberg 6 DWZ - SW Nürnberg Süd 8 DWZ 3 - 5
1 1 Thoma, Dirk 1591 - 1 Hofmann, Tim 1434 0 - 1
2 2 Kost, Andreas 1523 - 2 Barnowski, Roman 1446 - - +
3 3 Göttlicher, Gerhard 1504 - 4 Schiesser, Desider 1475 ½ - ½
4 4 Schmucker, Jonas 1484 - 5 Weidinger, Marco 1477 0 - 1
5 5 Umrath, Stephan 1473 - 8 Gageik, Annika 1102 ½ - ½
6 6 Knoop, Michael 1504 - 12 Majid, Hakim 1313 1 - 0
7 7 Nerreter, Bernd 1404 - 14 Ibranovic, Smajil 1314 0 - 1
8 10 Gawlas, Gunder 1421 - 15 Aubaret, Wolfgang   1 - 0
Schnitt: 1488 - Schnitt: 1365  

Last but not least: Auch wenn dies nur eine Momentaufnahme ist, Tabellenplatz 5 und vor unserer 7. Mannschaft, was will man mehr. W E I T E R S O.

RangMannschaft12345678910MPktBPkt
1. SC Noris-Tarrasch Nürnberg 5 **       5     12 - 0 22.5
2. SG M-R/Schwabach 3   ** 4       6   10 - 1 19.0
3. SG Anderssen/Nürnberg 1978 2   **       4 6   7 - 4 20.0
4. SC JÄKLECHEMIE 2 4   **         7 - 4 19.5
5. SW Nürnberg Süd 8       ** 3 5     5 6 - 6 14.5
6. SW Nürnberg Süd 7       5 **   5   6 - 6 14.0
7. SC Noris-Tarrasch Nürnberg 6 3   4   3   **     4 - 7 16.5
8. SC Postbauer-Heng 3   2     **     3 - 9 13.5
9. Zabo-Eintracht Nürnberg 4 2       3     ** 3 - 9 12.0
10. SK Nürnberg 1911 4       3     ** 0 - 12 8.5