Jahreshauptversammlung 27.4.2017

Kategorie: Verein  2110 hits

Amtsuebergabe

Der Hauptpunkt der Jahreshauptversammlung 2017 war die Wahl eines neuen 1.Vorsitzenden, da Amtsinhaber Michael Pörzgen nach 4 Jahren Tätigkeit sein Amt zur Verfügung stellte.

 

 

Berichte

Zunächst galt es jedoch mehrere Berichte zu verlesen.

Chef Michael Pörzgen machte den Anfang:

Vorsitzender Poerzgen Bericht 1

Er erinnerte an die verstorbenen Mitglieder Ehrenmitglied Joachim Seger und Prof. Dr. Karl-Heinz Ludwig, denen mit einer Schweigeminute gedacht wurde. Des weiteren gab er einen Rückblick auf erfreuliche, aber auch unerfreuliche Ereignisse aus der letzten Amtszeit.

Vollversammlung lauscht

Der Bericht des 1.Spielleiters findet sich hier.

Bei den anderen Berichten verweise ich auf das demnächst erscheinende Protokoll.

Ehrungen

Es waren viele Ehrungen vorgesehen. Es wurde im Vorfeld eine lange Liste der zu ehrenden Personen erstellt, die kurzfristig vom Spielleiter noch ergänzt werden musste, der einen Seriensieger übersehen hatte. Aber das konnte Ehrungswart und Ehrenmitglied Winfried Berg nicht aus der Ruhe bringen.

Ehrungsgeschenke

 Ehrungswart Berg

 

Jubilare

Schachfreund Günter Leuschner feierte dieses Jahr seinen 80.Geburtstag. Winni hofft, wenn er mal dieses Alter erreicht, ebenfalls über dessen Spielstärke zu verfügen.

GuenterLeuschner 80Jahre

 Sportliche Ehrungen

 Gerhard Reis gewann zum 5.Mal in Folge den Vereinspokal:

Pokalsieger GerhardReis  Pokalsieger Reis 2 

und erhielt als  Vereinsmeister 2015/16 obendrauf noch ein Buchgeschenk überreicht:

Vereinsmeister Geschenk

Bezirksmeister 2017 Richard Saathoff wurde mit einem ganz speziellen Biersortiment (3 Monate in Bourbon-Fässern gelagert!) geehrt:

Bezirksmeister Richard Saathoff geehrt

Vereinszugehörigkeit

1 Goldene (30 Jahre Mitgliedschaft) und 6 silberne Nadeln (15 Jahre) waren zur Verleihung vorgesehen. Allerdings erschient keiner der zu Auszeichnenden zur Verleihung - sei es, weil sie a) Angst vor den Ansteckkünsten Winnis hatten oder b) nicht explizit eingeladen wurden (wahrscheinlicher).

Vielleicht bietet sich ja das Sommerfest (falls eines stattfindet) oder die Jahresabschlußfeier an, um dies nachzuholen.

Neuwahl 1.Vorsitzender

Obwohl etliche Michael zu überreden versuchten, weiterzumachen, wurde es schließlich doch notwendig einen Amtsnachfolger zu wählen. Von den vorgeschlagenen Kandidaten hatte nur Roland Dyroff den Mumm in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten. Seine Wahl erfolgte EINSTIMMIG (naja, genau genommen mit einer Enthaltung - deshalb kein Martin Schulz Ergebnis, wie mit politischer Kenntnis bemerkt wurde).

Anschließend musste sich der neue Vorsitzender zunächst - mit Unterstützung seines Schriftführers - für seine Dankesrede Gehör verschaffen:

RolandDyroff

Anträge

  1. Antragsteller W.Rausch: Entscheidung über den Spielmodus der Schnellschachmeisterschaft: Abstimmung. Mehrheit für 7 Runde und 2 Streichwertungen (ohne Gewähr - verweise aufs Protokoll)
  2. Antragsteller I.Ludwig: Vereinsmeisterschaft in 2 Gruppen. Spielleiter Saathoff bereitet einen Aushang/Tabelle vor, bei der jeder seine Präferenz eintragen kann. Mehrheiliche Meinung dient dann als Modus für nächste VM.

Alle Details gibt es dann bald hier auf der Homepage im Protokoll der Versammlung, allerdings nur für registrierte Vereinsmitglieder, da unsere internen Angelegenheiten natürlich Vereinsfremde nichts angehen sollten.